17. Oktober … und wieder von vorn!

Habt ihr eigentlich schon alle genügend Klopapier? Ich mein, ihr bereitet euch doch auch vor auf Corona? Macht ihr doch, ODER?

Ist es nicht seltsam, dass jeder schreit „Ihr hattet Monate lang Zeit, euch vorzubereiten!“ wenn die Schulregelung für die nächste Coronawelle noch gar nicht zu 100 Prozent steht aber selber ist man in den letzten Monaten keinen einzigen Schritt vorwärts gegangen? Horten denn jetzt wirklich wieder alle Klopapier und glauben, damit sind sie vorbereitet? Und falls das hier jemand liest, der Ahnung hat; was genau macht ihr mit dem ganzen Klopapier? Kann man da Masken draus bauen, isst man das zur Not oder lieg ich völlig daneben und ihr wischt euch tatsächlich nur euren Hintern damit ab? Ich versteh es einfach nicht…

Was ich auch nicht versteh; warum fließen eigentlich Millionen Euro ins Ausland, während in Deutschland manch einer seit März von 9000 Euro Soforthilfe leben muss? Warum schürt man uns Angst und hält einem immer wieder vor Augen, dass irgendwann die Intensivbetten nicht mehr reichen, verleiht sie aber selbst jetzt noch an Nachbarländer, ganz solidarisch. Das ist clever, wo doch unsere Coronazahlen grade explodieren und die Politik mahnend den Finger hebt; denkt an die Betten, die sind irgendwann voll…

Ich hab lang zwischen Verschwörung und bedrohlichem Virus geschwankt, was Corona betrifft. So ein wenig von beidem aber ich habe nie den Respekt vor der Situation verloren. Ich hab schlicht keine Lust mehr, wochenlang meinen Kindern dabei zuzusehen, wie sie sich daheim die Köpfe einschlagen. Und die Jungs für Schulangelegenheiten zu motivieren während sie daheim sitzen ist alles andere als leicht. Gleicht einem ewigen Kampf und ihr wisst, was ich davon halte. Also können wir nicht einfach mal kurz still sein, alle unsere Masken aufsetzen und das aussitzen? Bis die Zahlen wieder einigermaßen passen? Da profitiert doch jeder davon, egal ob es Corona in der Form gibt, wie man uns glauben lassen will. Fakt ist – und wer das immer noch nicht verstanden hat bleibt wohl dumm – dass die Politik da an einem Hebel sitzt, an den wir nie rankommen werden. Sie werden uns in die Knie zwingen, so oder so. Also verkürzen wir das ganze doch bitte etwas…

Und was die finanzielle Hilfe von unserem Sozialstaat betrifft; erinnert ihr euch an den Kinderbonus? 300 Euro pro Kind. Ja, das stopft zwar kaum das Loch, welches mir mein Sohn wochenlang in den Kühlschrank gefuttert hat, als der Hort zu war aber immerhin. Besser als nichts! Und dann kommt der Brief vom Jugendamt. Ist es nicht erfreulich, dass der Vater, der sich nie um sein Kind kümmert und auch bisher keinen einzigen Cent Unterhalt bezahlt hat, sich die Hälfte vom Kinderbonus von seinen utopischen Schulden beim Jugendamt abziehen darf? Auf meine Kosten natürlich, mir wird das vom Bonus abgezogen. Und da sieht man es mal wieder; Frechheit siegt! Immer wieder…

Bild von 춘성 강 auf Pixabay 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s