29. Februar … lebst du noch oder hast du schon Angst?

Bin ich eigentlich die Einzige, die sich noch nicht wirklich Gedanken wegen diesem Corona-Virus macht? Meine Lungenentzündung letztes Jahr, die war nicht ohne aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt Angst, dass das nicht wieder gut wird. Und bisher sieht es sehr danach aus, dass die deutsche Medizin diesen Virus in den Griff bekommt. Wer bisher nicht geschwächt ist, dem dürfte es nichts anhaben. Wovor haben die Menschen also Angst? Gut, in China, wo die Menschen mehr oder weniger aufeinander hocken in dicht besiedelten Gegenden; das ist ein ganz anderes Kaliber als bei uns. Wenn ich aber beim Einkaufen Menschen erlebe, die zwei, drei Einkaufswagen irgendwie durch den Supermarkt bugsieren und alles mitnehmen, was einigermaßen haltbar ist oder desinfiziert – und wenn es Wodka ist – dann muss ich ehrlich gesagt schmunzeln. Ich meine, wenn es tatsächlich zur Quarantäne kommt, seh ich ganz andere Probleme. Meinen Sohn zum Beispiel, den man 14 Stunden am Tag beschäftigen muss und der täglich raus muss, damit er mir nicht die Hütte zerlegt; ich möchte da sicher keine 14 Tage Quarantäne ausharren müssen. Und selbst wenn ich mir hier die Bude vollbunker mit lebensnotwendigen Dingen; den Proviant hätte mein Sohn an Tag 3 ohnehin weggefuttert…

Wer noch etwas Kopf bewahrt, der dürfte am Rande mitbekommen, dass die Türkei grade die Grenzen aufmacht. DAS macht mir weit größere Sorgen als Corona. Zumal niemand weiß, was mit dieser Menschenmasse wieder alles einreist an Viren und anderen netten Kleinigkeiten. Aber was solls, wir haben grad wichtigeres zu tun. Täglich Zahlen ausspucken, damit man auch ganz sicher mitbekommt, wie viele Menschen aktuell infiziert sind. Wann habt ihr eigentlich vergessen, dass grad Fasching war? Ich möchte nur mal vorsichtig feststellen, dass sich jetzt, allein nach den Tagen vom Gründonnerstag bis Aschermittwoch sicher nicht mehr nachvollziehen lässt, wer mit wem wann und wo in einem Raum war. Ist ja nicht so, dass im Fasching alle nüchtern bleiben…

Also, nichts für ungut aber Angst macht mir da sicher nichts. Ich freu mich höchstens mal wieder leise über die Tatsache, dass ich Menschen immer fern bleibe. Und selbst wenn es mich am Ende trotzdem erwischt; auch das werden wir überleben. Ich werde aber sicher nicht zu dem Teil der Menschheit gehören, der da in Panik ausbricht oder das restliche Weltgeschehen aus den Augen verliert. Die Dinge geschehen und manches aus gutem Grund. Und wer nicht im Vertrauen bleibt mit sich und der Welt, der muss glauben was man ihm erzählt. Und fürchten, was er nicht versteht…

road-220058_1280

Bild von Larisa Koshkina auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s