15. Februar … ich lieb dich, auch heute!

Na, habt ihr gestern alle schön brav eurem Liebsten gesagt, wie sehr ihr ihn liebt? Auch Blümchen gekauft, Schokolade oder irgendwas anderes, was die Wirtschaft fördert? Brav!

Eigentlich wollte ich gestern nur schnell im Supermarkt paar Sachen holen. Mein Sohn lag mit Fieber im Bett und wünschte sich selbstgemachte Burger zum Mittagessen. Aber in unseren Penny kam man nicht mal rein. Schlauerweise stellt man den Wagen mit Blumen am Valentinstag in die Durchgangsschleuse der Eingangstüren und Zack; jeder der da rein möchte muss erst mal abwarten, bis alle, die vor einem da waren sich um die letzten Billigblumen geprügelt haben. Hach ja, dieser Tag der Liebe ist schon was schönes. Und so friedlich…

Als ich abends endlich meine Ruhe hatte, wollte ich mir im Internet noch was ansehen. Freute mich noch, das mein derzeitiger Lieblingsstreamer grade was gepostet hatte. Um die Zeit hieß das für gewöhnlich, dass er gleich online sein wird. Also seinen Post aufgemacht und Huch! Steht da nicht „Heut ist Valentinstag. Fickt euch! Und das meine ich wohlwollend…“ Ok, es kommt nicht jeder damit klar, auf Dauer Single zu sein. Ich verkniff mir, unter seinen Post zu schreiben „Fick dich selber!“ – was sogar noch zutreffend gewesen wäre für einen scheinbar frustrierten Single – und klickte das große X oben rechts. Ich hatte erst mal genug davon. Dank meinem Abo bei Amazon konnte ich mir kostenlos einen Horrorfilm zum Einschlafen anschauen – der Abend war also gerettet….

Ich meine, nichts für ungut Leute; wer gestern tatsächlich Valentinstag gefeiert hat, dem sei es von Herzen gegönnt. Aber vergesst bitte nicht an den restlichen 364 Tagen im Jahr; dieses Jahr dürft ihr ihn sogar einen Tag mehr lieb haben. Und mal ehrlich; eine kleine Aufmerksamkeit, einfach so mitten unter dem Jahr, das erfreut sicher jedes Herz weit mehr als diese Pflichtabgabe an einem bestimmten Tag. Was schenken weil es an dem Tag jeder macht; Bravo, Respekt – aber das kann jeder. Als mein Sohn gestern Abend wieder fast 39 Fieber bekam, kroch er zu mir ins Bett. Ich deckte ihn zu bis zu seiner kleinen, süßen Nasenspitze und gab ihm einen Gute-Nacht-Kuss auf seine heiße Stirn. „Schlaf gut“, sagte ich ihm leise und da machte er seine Kulleraugen auf, sah mich an und meinte: „Ich liebe dich!“ „Ich dich auch, mein Süßer, ich dich auch“, erwiderte ich und sah ihm beim Einschlafen zu. Und damit sollten wir nie aufhören; den Menschen, die wir lieben von Zeit zu Zeit wissen lassen, wie sehr unser Herz für sie schlägt. Einfach so weil uns danach ist…

landscape-4843192_1920

Bild von enriquelopezgarre auf Pixabay

Ein Kommentar zu „15. Februar … ich lieb dich, auch heute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s