24. Januar … weiter gehts…

… da bin ich wieder. Und ich könnte jetzt schreiben, was hier die letzten Tage los war. Dass mein Sohn versucht hat, mich mit dem Messer zu bedrohen und wir abends als akuter Notfall in der Psychosomatischen Klinik vorsprechen durfte. Dass mich jemand derbe über den Tisch ziehen wollte, was mich eine Menge Geld gekostet hätte; apropos Geld, die letzten 66 Euro musste ich heute wo liegen lassen, ungeplant… Dass mein Auto kaputt ist und wir nicht raus finden, woran es wirklich liegt. Und Menschen grade wieder bei mir angekrochen kommen, die sich vor paar Wochen erst aus meinem Leben verkrümelt haben. Ich sitze hier, trink meinen Kaffee und während ich das hier schreibe – übrigens könnte ich die Liste durchaus noch erweitern – frage ich mich tatsächlich; was davon interessiert mich jetzt eigentlich am wenigsten? Da ist sie, meine geliebte Mitte, meine innere Ruhe, die mir versichert, dass alles gut werden wird. Alles…

Für mich zählt im Moment nur, meinen Sohn wieder in seine Mitte zu bringen. Ihm ist grad die Welt zu laut, zu schnell, zu bunt. Also alles etwas leiser machen, die Geschwindigkeit raus und ihm wieder die Sicherheit geben, die er braucht. Wen interessieren dumme Nachbarn, irrsinnige Ämter oder kaputte Autos, wenn das eigene Kind einen braucht und nicht danach fragen kann? Während er mich anbrüllt und beschimpft weiß ich, dass er meine Liebe jetzt am meisten braucht. Ich hab als Kind selber immer am lautesten gebrüllt und beleidigt, wenn ich am meisten jemanden gebraucht hätte, der mich einfach nur in den Arm nimmt. Nur hat das nie einer verstanden…

Also, wir schippern langsam weiter durch unser kleines, privates Minenfeld; manchmal halten wir die Luft an, manchmal wagen wir nicht zu atmen und zwischendurch sehen wir uns an und denken; gut gemacht, geschafft! Dann klopfen wir uns auf die Schultern, krempeln die Ärmel hoch und gehen die nächste Sturmfront an. Mit dem Glauben, auch die zu schaffen. Zusammen. Gemeinsam. Denn immerhin haben wir uns…

river-4783973_1920

Bild von Couleur auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s