26. November … Fronten klären, reden hilft!

Nachdem es mich ja bis in meine Träume verfolgt hat, bin ich mein kleines Problem gestern angegangen. Ich bin grade dabei, meiner Familie folgende Gedanken mit auf den Weg zu geben; hast du dich jemals gefragt, ob wir uns miteinander abgeben würden, wären wir nicht zufällig verwandt? Die erste Antwort war mir schon genug, sie lautete; ich denke, wir würden uns nicht mal kennen…

Ich bin also auf dem richtigen Weg und meine Gedanken sind gar nicht so abwegig. Mal sehen, was wir draus machen; ich jedenfalls kann wieder traumfrei schlafen. Was jeder andere mit diesem Ansatz macht, bleibt ihm überlassen. Heilig Abend werden wir tatsächlich bei meiner Mutter feiern; wer da noch dazu kommt ist noch nicht bekannt. Alle anderen Feiertage werden wir alleine verbringen. Damit kann ich leben und ich denke, meine Kinder auch…

Gestern kam auch endlich der Faden raus von der Muttermalentfernung. Herrlich, diese wiedergewonnene Bewegungsfreiheit und man fühlt sich gleich wieder wie ein Mensch, wenn man nach zwei Wochen endlich wieder in die Badewanne darf. Meine Kurzatmigkeit ist noch immer vorhanden, leider; ich würd so gerne endlich laufen gehen. Aber mein Kreislauf macht wieder fast alles mit und lässt mich nicht mehr ab Mittag im Stich, immerhin. Bin endlich fleißig am Sägen und ich denke, nächste Woche starte ich mit dem Verkauf im Internet. Versuch ist es wert – würde mein Sohn sagen. Ja, Versuch ist es wert, erst dann weiß man, ob man es schafft…

lake-4639368_1920

Bild von Peter H auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s