6. November … geplant war das nicht, aber es wird gut!

Es gibt für jede Lebenslage einen Song, findet ihr nicht? Lieder, die man sich immer wieder anhört, weil man sie mit dem einen Moment verbindet. Bonnie Tyler begleitet mich schon fast mein ganzes Leben mit ihrer Musik. „It´s a heartache… standing in the cold rain, feeling like a clown…“ – hat so oft gepasst. Nazareth, „Love hurts… Any heart not tough or strong enough. To take a lot of pain…“ war leider auch zu oft an der Wahrheit. Guns`s and Roses, „November rain… and it´s hard to hold a canlde in the cold November rain…“ Schon mal versucht, ein sterbendes Licht im kalten Regen vor dem erlöschen zu retten? Nothing lasts forever…

Mein Lied, seid meiner Jugend; Melissa Etheridge, „Like the way I do… Baby tell me does she love you like the way I do?“. Rosenstolz! „Wie weit ist vorbei… wie weit muss ich noch gehn, um dich nicht mehr zu sehn?“… „Es tut immer noch weh… doch Zeit kann grausam sein. Sie bricht dein Herz, dann wird sie es wieder heilen..“ Mit Rosenstolz leidet es sich wirklich gut! Die haben Texte, die sprechen einem aus der Seele, wenn es ganz tief drin weh tut. Was ich tatsächlich früher auch viel gehört hab, vor allem in meiner Selbstzerstörungsphase; Böhse Onkelz. „… nichts ist für die Ewigkeit, nichts bleibt wie es war… die Welt hat uns verlangt, sie hat nichts besseres verdient…“ Manchmal mit viel Wut aber direkt und ehrlich, ich hab sie lange gehört. Und dann sagt mir gestern einer nebenbei, dass er so nervös ist, weil abends der Ticketverkauf losgeht für die Böhse Onkelz – Tour nächstes Jahr. Das Ende vom Lied; ich hab es tatsächlich geschafft, zwei Tickets zu bekommen und ich muss gestehen, dass ist gar nicht so einfach. Unglaublich, die Konzerte waren schneller ausverkauft, als ich ein Album von denen raussuchen könnte. Nun kann man sich ja fragen, was ich auf einem Onkelz – Konzert will. Heilen. Eine Zeit heilen, in der ich mir zu ihren Liedern die Arme aufgeschnitten hab und meine Springerstiefel polierte. Originale, gelochte, von der Bundeswehr. Gott, ist das lange her! Wie ein Mensch sich ändern kann. Ich hab jetzt ein halbes Jahr Zeit, mich auf ein Stadion vorzubereiten. Ok, ich hab Sitzplatz, das geht grade noch, aber für jemanden wie mich wird das hart. Aber Heilung ist manchmal nicht einfach und ist manchmal nur der Prozess, etwas so lange zu wiederholen, bis es nicht mehr weh tut. „… nur noch Erinnerung… nur die besten sterben jung!“ 😉

tree-4587579_1920

Bild von Peggy Choucair auf Pixabay

Ein Kommentar zu „6. November … geplant war das nicht, aber es wird gut!

  1. Hello, I read your blogs daily. Your story-telling style is witty,
    keep up the good work! Everyone loves what you guys are
    usually up too. Such clever work and reporting!
    Keep up the amazing works guys I’ve incorporated you guys to my own blogroll.
    I love it when folks come together and share ideas.
    Great blog, continue the good work! http://ford.com

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s