5. Oktober … weißt du noch, dein Urvertrauen?

„Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder.“ Epikur

Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung habe, wer Epikur ist; er hat recht! Nichts hat mich bisher in meinem Leben so vorangebracht, ja manchmal vorangetrieben, wie Vertrauen. Als ich dieses Urvertrauen tief in uns selbst wieder erweckt habe, durfte ich eines erfahren; vertraue, bedingungslos. Weil Vertrauen nicht verlangt; weder, ob es jemand verdient, noch gerecht wird, gar wie tief es sein muss. Es bedarf nur einer einzigen Entscheidung; sich darauf einzulassen. Und ich konnte es lernen, trotz allem, was mir widerfahren ist im Leben. Vielleicht sehe ich es heute genau deswegen als Geschenk; ich kann vertrauen, nach allem was war und bis heute habe ich es weder angezweifelt, noch bereut…

Einem Menschen zu vertrauen ist das Eine. Mag sein, es fällt leichter, wenn man jemanden schon eine Weile kennt. Letztendlich kann uns aber auch der Freund, den wir am längsten kennen, am meisten enttäuschen. Aber was, wenn wir von Grund auf lernen, zu vertrauen? Nicht nur Anderen, sondern vor allem und zuerst uns selbst. Unserem Herzen, dass es den Weg kennt, immer. Unserem Geist, dass er sich erinnert, oft. Unserem Verstand, der sich einmischt, manchmal. Was, wenn wir ihnen vertrauen; mehr noch – unser absolutes Vertrauen schenken? Dann ist das der Beginn zurück zu unseren Wurzeln – Urvertrauen! Wir vertrauen uns, unserem Leben, unserem ureigenen Instinkt, der uns mit in die Wiege gelegt wurde und den wir auf unserem Weg durch Erziehung, Erfahrung und Entscheidung irgendwann verloren haben. Mag sein, dieses Vertrauen wird uns auch nicht immer behüten und bewahren vor allen schlechten Erfahrungen; die ein oder andere werden wir trotz allem machen dürfen. Irgendwann werden wir aber feststellen; es sind nur noch die, die wir brauchen und vor allem bestehen. Wir müssen nur vertrauen, allem, was uns begegnet. Letztendlich begegnen wir immer nur uns selbst…

tree-99852_1920

Image by Giani Pralea from Pixabay

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s