16. September … … das ist doch zum Schießen!

Eigentlich freut man sich, wenn man von alten Freunden mal wieder was hört. Zuletzt hatte ich mit diesem Zockerfreund im Juli Kontakt. Nachdem ich mich aus seinem Leben zurückgezogen hatte, freute ich mich umso mehr, dass er ein neues Hobby gefunden hatte, begeistert von einer Frau sprach und zum ersten mal, seit ich ihn kannte, klare Ziele formulierte. Früher hatte er selten über sich gesprochen. Wir hatten hauptsächlich übers Internet Musik ausgetauscht und uns daran erfreut und oft haben wir miteinander Battle Royal (eine Art von Computerspiel) gespielt. Irgendwann in unserer jahrelangen Freundschaft hat er mir ganz offen und ehrlich von seinen Suchtproblemen erzählt. Ok, dass bei ihm nicht immer alles rund läuft, war mir längst klar gewesen. Dass er aber ein ernsthaftes Alkoholproblem hat und nebenbei auch noch zuviel Cannabis raucht, überraschte mich dann doch. Wirklich weh tat es mir dann im Herzen, wenn er meinte: „Ich kann heute nicht mehr weiter spielen. Nach einer Flasche Korn treffe sogar ich nicht mehr…“ Ja, mein Freund, nach einer Flasche Korn wäre ich wahrscheinlich tot gewesen…

Da bekomm ich gestern eine Sprachnachricht von ihm und seine Stimme katapultiert mich sofort zurück in unsere Zeit. Unser letzter Kontakt hatte so vielversprechend geklungen, sein Entzug lief gut und er war so optimistisch. Doch jetzt erzählte er mir, dass er inzwischen abgebrochen hat und alles wieder beim Alten sei. „Mit zwei Süchten bin ich da rein gegangen, mit 7 kam ich wieder raus.“, das erzählte er mir gestern. Ok, da stellt sich mir die Frage; hat er da drin neue Süchte entwickelt und zwar gleich 5? Oder waren die da drin tatsächlich so unfähig und haben ihm 5 weitere Süchte offenbart, die er schon länger hat? Ich tippe auf zweiteres und frage mich, wie Therapeuten so demotivierend sein können – oder besser gesagt so dumm!

Ich versteh Therapeuten immer nicht.Natürlich ist die Wahrheit wichtig, aber auch für die Wahrheit gibt es einen richtigen Zeitpunkt. Wenn ein Mensch nach Jahren zum ersten mal wieder Lichtblicke hat und sich motivieren lässt, dann ist das ganz sicher der falsche. Da ich ohnehin bald etwas mehr Zeit habe, werd ich wohl in Zukunft wieder etwas mehr Battle Royal spielen, obwohl das so gar nicht meine Games sind. Ich hätte tatsächlich viel lieber schmerzlich auf einen Freund verzichtet, als ihn jetzt so zurückzuhaben. Und ich weiß, dass ich ihm nicht helfen kann; das musste ich lernen in den Jahren mit ihm. Helfen kann er sich nur selbst, indem er sich helfen lässt. Aber scheinbar war er nicht stark genug für – in meinen Augen unfähigen – Therapeuten…

children-1149671_1920

Bild von Annie Spratt auf Pixabay

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „16. September … … das ist doch zum Schießen!

  1. It’s perfect time to make some plans for the long run and it is time to be happy.
    I have learn this post and if I could I desire to recommend you few attention-grabbing things or tips.
    Maybe you could write subsequent articles regarding
    this article. I wish to read even more things about
    it! Woah! I’m really enjoying the template/theme of this blog.
    It’s simple, yet effective. A lot of times it’s very difficult to get that „perfect balance“ between user friendliness and visual appeal.
    I must say that you’ve done a superb job with this.
    Additionally, the blog loads super fast for me
    on Chrome. Exceptional Blog! I have been surfing online more than 3 hours as of
    late, yet I by no means discovered any interesting article like yours.
    It’s beautiful worth enough for me. Personally, if all
    webmasters and bloggers made just right content material as you probably did,
    the internet will probably be a lot more useful than ever before.
    http://foxnews.co.uk

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s