2. August … stehenbleiben, immer!

„Durch Sturm bekommen die Bäume tiefere Wurzeln.“ Unbekannt

Ja, ich weiß. Wir wachsen im Sturm. Das heißt, vor allem unsere Wurzeln. Und umso fester und stärker sie werden, umso geringer wird die Chance, dass uns der nächste Sturm umhauen wird. Vielleicht ist das am Ende nur die Ruhe vor dem Sturm; so, wie es uns grade beutelt, erreichen meine Wurzeln bald ungeahnte Tiefen…

150 Euro ist mein geliebter Polo noch wert. Ein wenig was kommt noch dazu, weil er noch paar Monate Tüv hat. Für ein neues Auto wird es kaum reichen, bis September brauch ich aber eines, wenn ich meinen Job behalten will. Nun kann man hergehen und sagen; siehste, deutet doch alles darauf hin, dass du doch ab Herbst von Zuhause aus arbeiten wirst. Ja, das mag sein aber muss man das gleich so hart deuten? Wäre das nicht etwas sanfter gegangen und ohne uns am Anfang der Ferien den fahrbaren Untersatz zu nehmen? Die ersten Termine sag ich schon ab, sind ohne Auto nicht machbar. Und abzuwarten bleibt, wie lange die ganze Sache jetzt dauern wird, bis ich überhaupt Geld sehen werde…

Aber da das ja nur die Entwicklungsphase für meine Wurzeln ist, bleib ich mal tiefenentspannt; ändern kann ich ohnehin nichts. Die Dinge ändern sich mal wieder von ganz allein. Und ich geh mal wieder ins Vertrauen, dass sie sich in die richtige Richtung entwickeln…

green-1072828_1920

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s