19. Juli … weil du dich danach sehnst…

Sehnsucht: das Sichsehnen (nach jemandem, etwas)

So banal ist das. Googelt man Sehnsucht, kommt das dabei raus. Nicht dass jetzt wieder Fragen aufkommen; nein, ich hab keine Sehnsucht. Nein, ich hab niemanden kennen gelernt und es geht mir wunderbar. Ich hatte hier Ende letzten Jahres einen Beitrag über Sehnsucht und wurde dazu gefragt, ob ich mehr dazu schreiben kann. Schwierig, ganz ehrlich, denn ich denke, Sehnsucht definiert sich für jeden anders.

Für mich war Sehnsucht jahrelang ein brutaler Schmerz. Etwas, womit ich mich selbst gefoltert habe, bis allein sein für mich unerträglich wurde. Ich wollte eigentlich nur geliebt werden auf dieser Welt und es gab Zeiten, da war mir das sowas von egal, von wem. Ich war es mir nicht wert, da ein Limit zu setzen, eine Grenze. Ich hatte in  solchen Momenten keine Ansprüche, nur eben diese Sehnsucht in mir, die mich langsam aber sicher aushöhlte. Und wenn ich Menschen um mich sah, die in meinen Augen alles andere als perfekt waren – dicke Menschen, ausgesprochen dumme Menschen und ja, sorry, hässliche Menschen – konnte ich nie begreifen, wie um Himmels Willen es möglich sein konnte, dass so jemand nicht alleine sein musste, ich aber schon! Ist das nicht hässlich? So zu denken? Du bist dick, wie kann man dich lieben? Ich bin dünn, mich muss man doch lieben! So hässlich war ich mal, in mir drin. Neidzerfressen und dumm genug, nicht zu merken, dass ich alles andere als liebenswert war…

Aber was ist denn nun mit der Sehnsucht? Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich ist sie ein alter Freund. Aus unserer Hass – Liebe ist Gewohnheit geworden und ich weiß heute; Sehnsucht gebiert man selbst. Wir lassen einen solchen Mangel in uns selbst entstehen, der irgendwann weh tun wird und diesen Schmerz nennt man dann Sehnsucht. Wir glauben irgendwann so sehr, dass wir etwas oder jemanden brauchen, bis wir es ohne tatsächlich kaum noch aushalten. Letztendlich erzeugen wir Leere in uns selbst, bis wir sie nicht mehr ertragen. Wenn wir das verstanden haben, können wir die Sehnsucht besiegen; falls wir das wollen…

leaf-4339680_1920

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s