11. Juli … die Welt muss man nicht immer verstehen…

Mir fehlen tatsächlich seit langer Zeit mal die Worte. Ich meine, normal fällt es mir nicht schwer, einen Beitrag hier zu verfassen; die formen und gestalten sich in meinem Kopf von ganz alleine. Aber kennt ihr das, wenn Dinge auf einen wirken und man eigentlich gar nichts dazu sagen möchte, weil man viel zu ehrlich werden müsste? Oder sich eigentlich nur noch fragt, ob das Gegenüber das grade ernst meint…

Im Moment ist es gut, darf ich Details über meine Arbeit mit niemandem teilen. Ich halte ohnehin lieber meinen Mund, wenn ich nichts Gutes mehr zu sagen habe. Ich mag es auch nicht besonders, wenn ich einem Freund den Kopf waschen muss, aber wenn man sich zu lange bei mir ausheult und dann auch noch zu unrecht, dann kann ich durchaus sehr direkt werden – auch und besonders Freunden gegenüber! Oder findet ihr es übertrieben, dass man sich beim Jobcenter melden soll, um eine Arbeit vermittelt zu bekommen, damit man Unterhalt für sein eigenes Kind bezahlen kann? Mir persönlich ist es ja nach zehn Jahren reichlich egal, warum für meine Kinder kein Unterhalt bezahlt wird; anfangs hab ich die witzigen, absurden und teils sehr frechen Ausreden des Vaters ja noch gelesen. Inzwischen hefte ich es nur noch ungelesen ab, weise lächelnd. Ich heb alles auf für meine Söhne, falls sie mal Fragen haben…

Inzwischen lehne ich es sogar rotzfrech ab, für Juli noch Termine anzunehmen; ich denke, 25 reichen in einem Monat, mehr geht einfach nicht mehr. Und es ist mir sogar längst egal, was sich wer dabei denkt. Ich kann funktionieren, ich kann sogar sehr gut funktionieren, wenn ich es will. Ich hab aber längst den Entschluss gefasst, mich für nichts und niemanden mehr über irgendeine meiner Grenzen zu bewegen, wenn ich es nicht aus tiefstem Herzen will. Genauso wie ich längst nicht mehr versuche, jeden zu verstehen oder gar für jeden Verständnis aufzubringen.

Inzwischen freu ich mich auf August und werde mich mal so weit wie möglich von der Menschheit fern halten. Ich versteh sie ohnehin nicht zur Zeit. Und ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob ich es noch will…

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr euch fragt; spinn ich grad oder spinnt die Welt?!? Ich werd das mal rausfinden müssen… 😉

sunflowers-4325252_1920

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s