29. Juni … hör zu, wenn deine Seele mit dir spricht!

Wenn ich so Einträge wie gestern schreibe, mag das durchaus sein, dass für den Leser der Einstieg schwer ist. Manchmal klopft meine Seele leise bei mir an und erzählt. Ich bin dann immer ganz still und lausche gebannt; ich liebe es, wenn meine Seele plaudert, auch wenn sie manchmal ganz schön melancholisch wird. Und manchmal gebe ich es hier wieder, weil ich die Art, wie meine Seele formuliert, sehr mag.

Zur Zeit hab ich das Zocken wieder eingestellt, es fehlt einfach das passende Spiel im Moment und sinnlos einfach nur Zeit verzocken ist nicht meins. Ich hab den Schreibtisch für meine Sägearbeiten fertig gemacht, dafür musste ein Regal weichen. Auf dem Regal hatte ich die Rockstar – Dosen mit den Motiven von meinem ersten Konsolenspiel gestapelt. Einen Moment lang hatte ich ja gedacht; weg damit, komm, das sind nur leere Dosen. Aber dann hab ich mich erinnert, wie ich damals einfach spontan eine Konsole gekauft hab und den Kumpel, der mich überhaupt darauf gebracht hatte, nach einem guten Spiel gefragt. Und dann zockten wir erst mal sein Lieblingsspiel und hatten eine wirklich geniale Zeit. Als der zweite Teil von dem Spiel rauskam, zockten wir den um Mitternacht sogar zusammen an. Wir waren richtig gute Freunde geworden in dieser Zeit. Ob es Zufall ist oder nicht, aber die bisher letzte Fortsetzung von dem Spiel heißt „Forsaken“ – verlassen. Obwohl es meinen Zockerfreund da leider schon nicht mehr gab – er hat sich das Leben genommen – spielte ich auch das an. Allerdings hab ich es nie zu Ende gebracht. Und jedes mal, wenn ich in mein Zockerzimmer geh und die Dosen dort stehen sehe mit der „Forsaken“ – Aufschrift, muss ich lächeln. Dankbar lächeln für eine tolle Zeit mit einem tollen Menschen.

Kennt ihr das, wenn man plötzlich diese Worte im Kopf hat; Worte, die einem die Seele erzählt und man nickt nur lächelnd und hört zu? Meine Seele macht das von Zeit zu Zeit und ich glaube, jede Seele macht das, man muss ihr nur zuhören. Wenn ihr mit euren Gedanken mal für einen Moment bei einer Erinnerung seid, dann nehmt euch den Moment, werdet still und lauscht in euch. Wenn man sie lässt, erzählt einem die Seele die schönsten Dinge; wie eine ferne, fremde Melodie, der man gebannt lauscht. Manchmal, manchmal setz ich mich hin und schreib es auf. So wie gestern, als ich mich an diesen besonderen Freund erinnerte…

fate-2050839_1920

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s