8. Juni … und wenn mein Herz zerbricht?

„An der Stelle, wo es gebrochen ist, kann unser Herz stark werden.“ Jack Kornfield

Ich mag diesen Jack Kornfield, ganz ehrlich. Fast immer, wenn ich auf eines seiner Zitate stoße, erkenne ich mich selbst.

Als das letzte mal mein Herz brach, ließ ich das ganz bewusst geschehen. Ich wusste, wenn ich das jetzt zulasse, dann wird am Ende mein Herz brechen; mehr noch, wahrscheinlich wird es mir herausgerissen. Zum einen war mein Problem damals; ich hatte etwas angefangen, ich musste es zu Ende bringen. So ist das nun mal, wenn man etwas unüberlegt in was rein rennt…

Zum anderen war ganz einfach Fakt, dass egal wie das ganze ausgehen wurde; es wird höllisch weh tun, da war ich mir von Anfang an sicher. Also sagte ich zu mir selbst; du hast jetzt zwei Möglichkeiten. Lass dir dein Herz brechen und sieh zu, wie du mit dem Schmerz leben kannst und ob du es vielleicht irgendwann wieder repariert bekommst. Oder beende hier endlich das Thema Schmerz, halt dieses eine mal einfach nur still und halt es aus; halt den Moment aus, wenn dir jemand das Herz raus reißt. Wozu? Um unverwundbar zu werden…

Gesagt, getan und als der Moment gekommen war, in dem man mir rausriss, was ein Leben lang ohnehin nur weh getan hat, hielt ich die Luft an und wartete auf den unbändigen Schmerz. Und er kam; nicht wie eine Ohrfeige mitten ins Gesicht, nein, wie ein Sturm, ein riesen Orkan, der mir den Boden unter den Füßen wegriss. Ich konnte die Ohnmacht fühlen, die nach mir griff, mich aber nicht erlöste. Und so hielt ich den Schmerz aus, stehend. Ich weigerte mich, in die Knie zu gehen. Bis der Wind nachließ, der Sturm vorüber, der Orkan vorbei gefegt war hielt ich stand und schwieg. Jahre ließ ich vergehen, bis ich mir mein Herz zurückholte. Jahre, in denen ich immer wusste, wo es war; der, der es mir ausgerissen hatte, hielt es noch immer in seiner Hand. Genauso schweigend, wie ich seinen Verlust hingenommen hatte, genauso still holte ich es mir zurück. Und seither, seither hat es nie wieder weh getan. Es ist stark geworden, als es nur diese eine Wahl hatte; zerbrechen oder stark werden…

swans-4252518_1920

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s