25. Mai … du Liebe meines Lebens!

Heute vor zehn Jahren kam mein erster Sohn auf die Welt. Mein Großer, wie sehr du mein Leben verändert hast! Weil du ein Kaiserschnitt – Kind warst, hab ich dich nach deiner Geburt nur ganz kurz gesehen; für einen Moment hat der Arzt dich über das Tuch gehoben, welches meinen offenen Bauch von meinem Kopf getrennt hat. Du hast versucht, deine Augen zu öffnen, hast dein Näschen gerümpft und verschlafen aber neugierig versucht, irgendwas zu sehen. Später, als ich versorgt war, hab ich dich endlich in meinen Arm gelegt bekommen und du hast mich nur angeschaut, ganz ruhig. Anthrazitfarbene Augen hast du da noch gehabt. Du hast mich angesehen, als wolltest du mich fragen: „Und, was machen wir heute noch?“

Inzwischen sind zehn Jahre vergangen. Jahre, in denen du das Krabbeln, Sprechen, Laufen und vieles mehr gelernt hast. Vom Baby zum Kleinkind bist du mein Großer geworden. Riesengroß, wenn man es genau nimmt; fast 1,70 m bist du jetzt schon groß. Und während du Schaukeln, Klettern, Radfahren und all die wichtigen Dinge gelernt hast, habe ich noch viel mehr gelernt. Zuerst lernte ich von dir, dass nicht jeder Mensch gleich ist. Jeder Mensch hat sein eigenes Tempo, seine eigenen Interessen, seine eigenen Bedürfnisse. Dann lernte ich, dass es auch besondere Menschen gibt; welche mit Handikap. Was für mich nie bedeutet hat, dass du schlechter bist als andere, sondern dass du für manches einfach länger brauchst, mehr Geduld benötigst, mehr Versuche. Du bist anders, na und? Dann musste ich lernen, dass ich langsam alt werde, manche deiner Wörter nicht verstehe und vieles, was du cool findest, finde ich ganz schrecklich! Das macht man so, Mama – sagst du immer. Aber weißt du, welchen Satz ich an dir besonders liebe? Wenn du sagst „Ein Versuch ist es wert!“, dann bin ich immer mächtig stolz auf dich. Immer hab ich versucht, dir beizubringen, dass jeder Mensch Grenzen hat, aber erst mal muss man die finden. Bevor man also sagt „Ich kann das nicht“ sollte man es mindestens einmal versucht haben! Und wenn du heute vor etwas stehst, wo du dir nicht sicher bist, ob du das kannst, dann lächelst du verschmitzt und sagst „Ein Versuch ist es wert!“

Großer, behalt dir den Mut für diese Welt, behalt dir dein Lachen, welches mich schon manches mal – selbst wenn ich eigentlich schimpfen wollte mit dir – angesteckt hat. In den 10 Jahren mit dir habe ich weit mehr gelernt, als in den 30 Jahren davor. Durch dich lernte ich, was Liebe ist, ein Zuhause, eine Familie, ein Ort, an den man gehört. Und durch dich lerne ich, dass es ganz egal ist, wie man auf diese Welt geboren wird; wenn man selber einfach nur lebt und lacht, so wie du es machst, dann ist es ganz egal, wie viele Handikaps man hat. Meine Schwester sagt oft, wenn sie bei uns war „Ich glaube, er ist weit glücklicher auf dieser Welt als wir alle zusammen.“. Ja, dieses Gefühl habe ich auch oft. Du bist glücklich in deiner kleinen Welt und ich wünsche dir von Herzen, das du es immer sein wirst!

So, jetzt gibt es Kuchen zum Frühstück und dann fahren wir zum Feiern in den Freizeitpark, so wie du es dir gewünscht hast. Es wird bestimmt wie immer ein sehr lustiger Tag mit dir. Danke, mein Großer, danke dass ich deine Mama sein darf, an dir wachsen darf, mit dir groß werden darf. Alles Liebe zum Geburtstag, Großer!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s