5. April … ich mach das jetzt einfach…

Ja, das Leben geht manchmal seine eigenen Wege, findet ihr nicht? An einem Tag trifft es Entscheidungen für einen, am anderen Tag ist es noch gemeiner; da will man tapfer endlich die Hoffnung töten und dann kommt jemand, nimmt liebevoll den letzten Rest meiner Hoffnung in eigener Sache in die Hand und schüttelt den Kopf. „Tu´s nicht!“, hat er gesagt, mehr nicht…

Ich weiß auch noch immer nicht, wo mein Verstand zur Zeit spazieren geht, hab ihn seit einer Weile nicht mehr gesehen. Jedes mal, wenn ich mich an diesen doofen Abgrund stelle, rechne ich damit, dass er endlich auftaucht und mir die Leviten liest. Aber nö, hat er scheinbar nicht vor. Selber schuld, denk ich mir inzwischen. Ich will nämlich jetzt tatsächlich wissen, wie tief er ist, dieser Abgrund. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob ich dieses mal vorsichtig genug bin und mich da einfach mal nach unten abseile oder ob da die alte Nici durchkommt, ich paar Schritte zurück mache und mit Anlauf Kopf voran reinspringe. Ich fürchte, ich werd es auf die gute, alte Art machen, jetzt, wo der Verstand grad mal nicht da ist. Wäre doch eine gute Gelegenheit.Und mal ganz ehrlich; manche Dinge sind es doch wert, dass sie weh tun, oder? Und vielleicht ist es auch für mich mal wieder an der Zeit, dass ich mich selbst fühlen kann…

close-up-1835598_1920

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s