1. April … weine nicht um mich, weine nicht!

Ganz ehrlich? Mir wär jetzt total nach verkriechen; mich selbst, irgendwo verstecken. Keinen sehen, keinen hören, nur ich und die Musik. Wobei mir zur Zeit ein einziges Lied reicht. Juhuuu ich hab es geschafft! *Ironie off*

Vielleicht wollte ich ja, dass es mal wieder weh tut; ich wusste ja gar nicht mehr so recht, wie es sich anfühlt. Und ihr wisst ja, wie das ist; wenn man mit dem Feuer spielt… Aber so sehr ich mich jetzt gern in dieses wunderschöne, tiefe Loch fallen lassen würde – es zieht mich regelrecht magisch an – werde ich zusehen, dass ich genau das nicht tun werde! Ich werd stehen bleiben, mal wieder, wie immer. Stehen bleiben, stark sein, weitermachen. Ich werd auch jetzt mein bestes geben.

Ich hab wieder angefangen, Gedichte zu schreiben. Hab ich schon lang nicht mehr gemacht, zumindest nicht gezielt, bewusst. Oft ist es ja so, dass meine Seele was zu sagen hat und ich schreibe es für sie auf. Und erst wenn ich fertig bin und es lese, verstehe ich, was sie erzählt hat. Was sie mir gestern diktierte, war nicht ganz das, was ich hören wollte. Diese Dunkelheit hab ich schon lang nicht mehr gefühlt. Und so sehr ich erst mal erschrocken bin, wie finster es in meiner Seele wohl grad aussieht, so wohlig hat mein Herz geseufzt; die Dunkelheit, unser guter alter Freund! Mein Verstand schrie  nur „Arrgghhhhh!“ und schnaubte – er ist dagegen, definitiv! Und ich? Was denke ich? Mir ist es endlich egal, ob sie uns wieder holt, die Dunkelheit. Manchmal hat man Phasen in seinem Leben, da ist einem fast alles egal. Und bevor jetzt wieder ein besorgter Aufschrei kommt; nein, ich geb nichts auf – weder mich noch das Licht. Ich weiß nur, dass ich auch das überstehen werde. Manchmal kommt nach der Stille der Abgrund. Und auch wenn ich keine Lust darauf habe, da reinzufallen; wissen, wie tief er ist, würde ich schon gern wissen…

sunrise-580379_1920

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s