12. März … Rückzug in die Stille…

Kennt ihr das? Manchmal ist man einfach nur leer. Man weiß, irgendwas läuft nicht rund, ist nicht wie es sein sollte, tut uns nicht gut. Definieren können wir es aber nicht. Wie also stopft man ein offensichtlich vorhandenes Loch, wenn man keine Ahnung hat, wo es sich befindet? Ihr könnt es euch vorstellen? Prima, genau so geht es mir grade. Irgendwas ist nicht im Gleichgewicht und ich weiß nicht, was…

Gut, die Arbeit wird immer weniger; ich weiß es nicht, warum immer mehr Personal eingestellt wird, obwohl die Arbeit hinten und vorne nicht reicht für alle. Aber gut; hab ich mehr Zeit für mein neues Vorhaben. Ich mach Fortschritte, bin nicht ganz talentfrei wie es scheint und finde Gefallen daran. Im Moment arbeite ich außerdem an zwei meiner kleinen, persönlichen Baustellen; die mach ich beide noch dieses Jahr zu, da bin ich mir sicher!

Was also löst in mir das Gefühl aus, dass irgendwas nicht da ist, wo es hingehört? Vielleicht ist es an der Zeit, mal wieder in die Stille zu gehen. Einigeln, zurückziehen; passt doch irgendwie auch optimal in die Jahreszeit, kann ich wunderbar mit dem Frühling wieder aufwachen. Also entweder wird es hier jetzt ein wenig ruhiger mit meinen Beiträgen oder – wie bei meinem letzten Rückzug in die Stille – es sprudelt wieder aus mir raus, wie aus einer frisch gebohrten Quelle. wir werden sehen. Es wird ohnehin passieren, was passieren muss… 😉

 

boat-1992137_1920

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s