31. Dezember … guten Rutsch euch allen!

Da geht es zu Ende, das Jahr. Ich hab nichts Großes erreicht, dieses Jahr aber ich bin auch kein einziges mal gefallen. Ich hab meine Fehler gemacht aber nichts wirklich verbockt. Hab meine Ziele verfolgt aber nebenbei nicht vergessen, zu leben. Und bei allem, was ich getan habe, war mir eines immer besonders wichtig; ich bin immer bei mir selbst geblieben. Ich bin mir selbst treu geblieben, konnte nach jedem einzelnen Tag bedenkenlos in den Spiegel schauen, mich erkennen und felsenfest hinter mir und meinen Entscheidungen stehen. Nicht, weil ich alles richtig gemacht habe, sondern weil ich mir zu jeder Zeit vertraut habe, das zu tun, was ich für richtig halte und mich nach jedem Irrtum trotz allem in den Arm genommen habe.

„Tue was du willst aber schade niemandem damit“ – das ist ein „Gesetz“ unter Hexen. Wenn man lange genug darüber nachdenkt, wird man drauf kommen, dass es wohl für weiße Hexen gilt, nicht für schwarze. Und doch habe ich mir diesen Spruch sehr zu Herzen genommen. Ich habe gelernt, auf mich selbst zu schauen, es mir selbst recht zu machen, bevor ich es anderen recht mache. Doch was auch immer ich mache – es darf niemand anderem schaden! Das sollte die Grenze meiner Freiheit sein und vielleicht auch die von meinem Egoismus. Man kann es ohnehin nicht jedem recht machen, warum dann nicht erst mal mir selbst?

Ganz egal, wie ihr heute Abend ins neue Jahr rutscht – lasst es euch gut gehen dabei! Kommt gesund, wohlbehalten und vor allem zufrieden ins neue Jahr. Denn was gut anfängt, wird auch meistens gut…

piglet-3045288_1920

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s