19. Dezember … das war kein Schnäppchen!

Kennt ihr das? Man geht einkaufen, sieht im Laden ein ausgeschriebenes Sonderangebot und denkt sich „Lecker, da schlag ich jetzt mal zu!“? Ich blätter manchmal die Werbeprospekte durch, bin jetzt aber nicht der gezielte Rabattkäufer. Meistens nehm ich auch günstige Alternativen zu teuren Originalprodukten. Ein paar Artikel – wie zum Beispiel bei Schokolade – kommen aber bei weitem nicht geschmacklich an das Original. Also gönn ich mir solche teuren Artikel manchmal, wenn sie im Angebot sind. Jetzt vor Weihnachten bin ich da tatsächlich ein wenig großzügig.

Wisst ihr, was mir immer mehr auffällt? Dass sich ein vermeintlich reduzierter Artikel, welcher im Laden als solcher markiert ist, an der Kasse dann oft als überteuertes Leckerli rausstellt. Nix reduziert! Oft merk ich das gar nicht oder überfliege nach dem Einkauf kurz den Kassenzettel und denk mir dann „Na toll, hätte ich das gewusst, hätte ich es nicht genommen!“ Reklamiert hab ich in einem solchen Fall bisher nicht, fand ich irgendwie kleinlich. Gestern ist mir allerdings die Hutschnur geplatzt. Alle Sorten eines Artikels waren mit Rabatt gekennzeichnet, fast die Hälfte günstiger als normal. Da nimmt man schon ein paar davon mit! An der Kasse dann der Preiswucher! „Sind die nicht alle im Angebot?“, fragte ich, ohne auch nur nachzudenken. Und hatte sie losgetreten – die „ich leg mal eine komplette Kasse lahm“ – Lawine. Die Kassiererin verschwand, um die Preisetiketten im Regal zu prüfen. Danach tippte sie hektisch auf der Kasse rum, murmelte vor sich hin und gab mir das Gefühl, ihr grade ein unfassbar riesiges Problem zu bereiten und sie übelst aufzuhalten; dieser Meinung war die immer größer werdende Kundenschlange hinter mir auch.

Nach einer gefühlten Ewigkeit, einigen bösen Blicken und dem eisernen Versprechen an mich selbst, das nie wieder zu tun, bekam ich dann die Artikel zum ausgezeichneten Preis. Wie seht ihr das? Klein bei geben und brav zahlen, was die Kasse fordert oder in Zukunft jedes mal die Kunden hinter einem verärgern und sich beschweren? Noch bin ich da etwas zwiegespalten; etwas unangenehm ist das schon, vor allen Leuten solch einen Rabatz zu veranstalten. Auf der anderen Seite finde ich es frech, wie oft ich schon Sachen gekauft habe, die ich zu ihren regulären Preisen normalerweise nicht kaufe. Auf jeden Fall werde ich in Zukunft besser aufpassen. Besonders Schokolade schmeckt besser, wenn man sie entspannt eingekauft hat… 😉

chocolate-1312524_1920

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s