8. November … Du musst für dich leben, nicht für andere…

„Ein König hatte in seinem Garten einen so unermesslich tiefen Graben, dass man nicht einmal bis zum Grund heruntersehen konnte. Irgendeines schönen Tages dingte er sich viele Tagelöhner: Sie sollten Erde aufhäufen und den Graben auffüllen. Einige von ihnen nahmen erst mal genauer den Graben in Augenschein und als sie dessen maßlose Tiefe sahen, sagten sie törichterweise: Wie kann man einen solchen Graben auffüllen? und zogen sich von der Arbeit zurück. Die Vernünftigen dachten sich: Was geht es uns an, wie tief der Graben ist? Wir werden tageweise bezahlt und sind glücklich, Arbeit zu haben; tun wir unsere Pflicht und füllen wir ihn auf, so weit wir können. So sage der Mensch nicht: Wie unermesslich ist Gottes Gesetz! Tiefer ist es als das Meer! Wie viele Vorschriften! Wie denen allen nachkommen? Gott sagt zum Menschen: Du wirst für den Tag bezahlt! Tue an Arbeit, was du kannst – und denk nicht an anderes!“ Talkut

Falls jetzt jemand innerlich aufstöhnt und denkt „Ich glaube ohnehin nicht an Gott.“; mag sein, vielleicht glaube ich auch nicht an ihn. Was wir aber verstehen sollten in diesem Leben: Egal, was wir tun; wir tun es für uns selbst – nicht für andere. Wenn wir nur jeden Tag unser Werk verrichten, ohne uns ständig zu fragen; wofür, für wen, macht das Sinn? Wenn wir lernen, darauf zu vertrauen, dass es gut ist und richtig und letztendlich Sinn hat – und wenn es nur der ist, diesen endlos tiefen Graben in unserem Leben zu füllen, damit wir nicht irgendwann reinfallen, darin verloren gehen. Es ist deine Entscheidung, ob es Sinn macht, diesen Graben zu füllen oder nicht. Es ist dein Leben, jeder einzelne Tag davon, an dem du schaufelst. Nur eines sollte man bedenken; wenn du es nicht tust, sag hinterher nicht, man hätte dir nichts zu tun gegeben…

IMG_2023 (1)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s