8. Oktober … komm, wir gehen heim!

„Wer nicht fort geht, kann nicht heim kommen.“Unbekannt

Klingt logisch, oder? Aber wenn man den Satz mal eine Weile in seinen Gedanken liegen lässt – oder noch besser, in seinem Herzen – dann gewinnt diese Aussage ganz schön an Tiefe. Logisch, wenn ich nicht aus der Haustür raus geh, dann kann ich auch nicht irgendwann wieder zur Haustür reinkommen. Aber was ist mit uns selbst?

Bei vielen beginnt die Reise ja mit der Frage: „Wer bin ich?“. Kaum einer kann darauf spontan eine Antwort geben. Weil man sich nie Gedanken darüber gemacht hat? Oder weil man immer so nah bei sich selbst war, dass einem gar nie auffallen konnte, wer man tatsächlich ist? Manchmal schon verwunderlich, wenn plötzlich Menschen vor einem stehen, die dir sagen, welche wundervolle Macke du hast und man sich eingestehen muss; ist mir noch nie aufgefallen! Das ist wie mit Kindern; sie wachsen halt auf. Wenn man dann mal drauf aufmerksam gemacht wird, wie groß sie geworden sind, dann fällt einem die Veränderung erst auf. Was man den ganzen Tag sieht, verändert sich für einen offensichtlich nicht mehr.

Als ich mich auf den Weg gemacht habe, zu mir selbst heim zu kommen, war ich sehr weit von mir entfernt. Dieser Mensch, der ich geworden war und den ich mehr und mehr hasste, war mir fremd geworden. Manch Dinge, die ich tat, verstand ich selbst nicht und wenn ich in den Spiegel sah, dann wusste ich nicht, wer das ist.

Ich war weit genug fort von mir, um zu erkennen, dass es Zeit ist, heimzukehren. Wie ist es mit euch? Seid ihr heimgekommen? Und wie weit weg musstet ihr vorher von euch selbst?

IMG_1810

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s