30. August … warum? Weil es gut tut…

Wofür mach ich das hier eigentlich? Für wen schreib ich hier jeden Tag? Nein, ich selbst habe mich das noch nie gefragt, sonst hätte ich längst damit aufgehört. Ich werde manchmal gefragt, warum ich das mache, immerhin sei es ja mit Arbeit verbunden, mit Zeit und von der hab ich ja meistens zu wenig. Aber dieser Blog hat mich inzwischen mit so vielen lieben Menschen verbunden und bringt mich immer wieder mit interessanten und neuen Menschen ins Gespräch. Menschen machen Dinge einfach aus Pflicht oder sie haben die Freiheit, etwas aus Liebe, aus Überzeugung, aus Freude zu tun. Ich nehme mir hier diese Freiheit und wenn ich euch einen Rat geben darf; jeder sollte etwas aus reiner Liebe oder Freude tun, es ist der größte Balsam fürs Herz. Und wenn wir dann noch Menschen damit erreichen – und sei es auch nur ein einziger – dann ist das doch was ganz besonderes.

Mir ist klar, auch ich kann die Welt nicht verändern. Nicht die ganze und wenn es euch beruhigt; ich hab es auch nicht vor. Mir genügt es, wenn ich gelegentlich jemanden zum Nachdenken bringe. Über längst vergessene Dinge, über die Kleinigkeiten, die einfachsten aber oft schönsten Sachen. Wie schnell vergessen wir, wie wertvoll Gesundheit ist und erkennen das oft erst, wenn wir krank werden? Wie unglaublich schön finden wir einen Sonnenuntergang und wie selten nehmen wir uns die Zeit, uns ganz bewusst einen anzusehen? Wie oft nehmen wir uns Dinge vor und warten dann damit, bis es zu spät ist? Uns fehlt nicht Zeit dafür, uns fehlt einfach nur das Bewusstsein in unserem Leben. Sich immer wieder bewusst machen, was wirklich wichtig ist, was wirklich zählt und – in meinen Augen das wichtigste – dass wir vergänglich sind! Es wird irgendwann kein Morgen mehr geben, auch für mich nicht und für dich! Wann hast du das letzte mal so herzlich und intensiv gelacht, dass du danach deinen eigenen Herzschlag spüren konntest? Den Puls des Lebens gespürt und seinem Rhythmus gelauscht und bist ihm gefolgt, wie einem Lied, welches dich beschwingt zum Tanzen bringt? Wann hast du das letzte mal Tränen aus Freude geweint und warum? Sag, wann ist uns entgangen, wie lebendig wir eigentlich sind?

Wenn nur ein einziger hier anfängt, mit seinen Gedanken einen neuen Weg zu gehen und seine eigene Welt zu verändern, dann hat es sich gelohnt. Dann kann ich mir von ganzem Herzen wünschen, dass er einen so wundervollen Weg wie ich findet, der ihm einfach nur ein zufriedenes Leben ermöglicht. Denn das steht uns allen zu und wenn wir es nur wollen, dann können wir es auch. Letztendlich müssen wir nur dazu bereit sein…

IMG_1590

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s