28. August Oh Captain, mein Captain!

Da gehen sie dem Ende zu, die langen Sommerferien. Mein Geist sehnt sich nach Ruhe und mein Herz freut sich, bald wieder frische Luft und Wind durch die Gemäuer meiner Festung wehen zu lassen. Ganz eingeigelt hab ich die letzten Wochen mit meinen Kindern verbracht. Nach 14 Stunden Dauergeklapper von meinem Großen ist mir abends einfach nur nach nach Stille. Selbst Zocken war mir in letzter Zeit zu „laut“…

Nächste Woche gehts wieder los, mit Arbeit, Schule, Alltag. Termine stehen auch schon wieder einige an, es hat sich nichts geändert. Ich sitz hier, an meinem Rechner und trink meinen Kaffee. Mein Sohn blinzelt mich verschlafen an und grinst. Dann schnappt er sich seine Kapitänsmütze (seines Zeichens, größter Titanic-Fan, den ich kenne) und scharrt seine gefühlt 5000 Kuscheltiere um sich. „Wir gehen jetzt unter“, ruft er und zieht sich den Schirm seiner Mütze tiefer ins Gesicht. Seit er alle, restlos alle kuscheligen Freunde in seinem neuen – meinem alten – Bett hat, kann ich nachts ruhig und alleine in meinem Bett schlafen. Kommt da Neid auf, dass ein Haufen Plüsch mich nachts erfolgreich ersetzt? Kaum. Eher Freude, dass er wieder ein Stück groß geworden ist, mein Kleiner! Mein Bett ist sein Boot und meine Wohnung wird immer sein Hafen sein. Ich hoffe, er weiß das. Ich meine, klar weiß er das aber versteht man das mit sieben Jahren? Dass die Mama einen immer liebt, auch wenn sie schimpft? Dass man immer Mamas kleiner Schatz bleibt, geliebt wird, beschützt, verwöhnt – egal, wie groß man wird?

Ich wünsch mir Zeit, so viel Zeit auf dieser Erde, dass es genügt, meine Jungs zu sehen und erleben, wenn sie groß geworden sind. So viel Zeit, um sie beschützen und verteidigen können, bis sie selbst wissen, was im Leben sie stark macht und wer sie schwächen wird. So viel Zeit, um ihnen klar zu machen; es ist egal, was du tust und wofür; du musst einfach nur stärker sein als der Rest, als deine Gegner, als die Hindernisse, die das Leben dir in den Weg stellt. Und wenn du nicht stärker bist, dann lass es los, dann war es nicht deins. Und genügend Zeit, um ihnen klar zu machen; ich hab dich immer geliebt und werde es immer tun!

IMG_1383

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s