3. August …kommen wir wieder?

Jeder dürfte sich schon mal Gedanken gemacht haben, ob es so etwas wie Wiedergeburt gibt. Wie denkt ihr darüber? Ist es möglich, dass wir mehrere Leben hier auf der Erde verbringen, bevor wir in der Ewigkeit vergehen oder haben wir womöglich wirklich nur dieses eine Leben? Fällt es uns tatsächlich leichter, daran zu glauben, dass die Erde wohl seit etwa 4 Milliarden Jahren besteht, wir aber im Durchschnitt gerade mal 70 Jahre auf ihr verbringen? Ich persönlich glaube das ja nicht, kenne aber einige, die sind überzeugt davon. Und viele sagen ja, wenn man sie danach fragt; nochmal leben? Auf dieser Welt? Nein danke!

Lange Zeit habe ich das gleiche behauptet. Wenn DAS, was hier jeden Tag geschieht, LEBEN ist, dann will ich das sicher kein zweites mal! Da war mir aber auch noch nicht klar, dass ich ganz allein es in der Hand habe, ob mein Leben lebenswert ist oder nicht. Und mein Verstand war noch nicht bereit, zu verstehen, dass jedes Leben nur ein Part ist und jeder Part nur ein Lernabschnitt. Was mir in diesem Leben deutlich entgegen kommt, ist die Tatsache, zwischen Licht und Dunkelheit zu stehen. Das ist wohl Teil meines Lernprozesses und wie schon mal erwähnt ist mir noch nicht klar, WAS ich zu lernen habe. Aber das werde ich noch herausfinden, die Dinge ergeben sich mit der Zeit von ganz allein. Warum aber bin ich überzeugt davon, dass dieses eine Leben hier, welches ich grade lebe und seit kurzem mit euch teile, nur ein kleiner Bestandteil meines Seins ist? Nun, dafür gibt es viele Gründe. Zum einen die Tatsache, an wie viele Dinge ich mich erinnere, die mit diesem Leben nichts zu tun haben. Dann für mich die einfache Tatsache, dass es Menschen gab, gibt und immer geben wird, die mit solch außerordentlichen Talenten und Fähigkeiten quasi geboren werden, die ich mir nur auf eine Art und Weise erklären kann; sie haben das in einem anderen Leben schon mal gelernt.

Wenn ihr mich fragt, fangen wir alle irgendwann bei Null an. Wie eine Festplatte, komplett neu, unbenutzt, leer. Höchstens sowas wie Windows drauf, damit wir starten können. Dann werden wir geboren und lernen zu leben. Und irgendwann begreifen wir unseren eigenen Sinn des Lebens; unsere Lernaufgabe. Woher kommt diese Lernaufgabe? Wir legen sie selbst fest zwischen unseren Leben. Wenn wir sterben, gehen wir mit unserer Seele (Festplatte) zurück in den Orbit und verbringen dort eine gewisse Zeit. Dann legen wir eine neue Aufgabe fest, einen sogenannten Seelenplan, und gehen damit zurück auf die Erde. Das ist meine Vorstellung vom Leben und Sterben. Und ganz ehrlich; es ist mir egal, ob es richtig oder falsch ist. Fakt ist, dass diese Denkweise sehr viel Frieden in mein Leben gebracht hat. Wo ich mich früher über manche Menschen aufgeregt habe, begegne ich heute jedem mit Dank; weil mir bewusst ist, dass jeder Mensch – besonders die, die negativ auffallen wollen – zu meiner Entwicklung beitragen. Und auch wenn ich nicht vor habe, in nächster Zeit aus diesem Leben zu gehen, so hab ich doch alle Furcht vor dem Sterben verloren. Wir kommen wieder, davon bin ich überzeugt und davor muss man sich nicht fürchten. Und dann noch diese wenigen aber ganz besonderen Menschen in unserem Leben, zu denen wir uns von Anfang an hingezogen fühlen. Die uns vertraut sind, vom ersten Augenblick an; weil wir sie kennen, aus früheren Leben. Unsere Seelenfreunde.

Wie auch immer ihr darüber nachdenkt; vergesst nicht, zu leben! Nicht unbedingt jeden Tag, als wäre es der letzte aber immerhin so, als hättet ihr verstanden, worum es im Leben geht… 😉

QQFG0673

Advertisements

3 Kommentare zu „3. August …kommen wir wieder?

  1. danke für diesen schönen Beitrag! Ich bin christlich fundamentalistisch aufgewachsen, also keine Wiedergeburt. Aber ich ich bin mir da auch nicht sicher. Allerdings möchte ich nicht mehr diesen Durchlauf hier machen, sehe den Sinn auch nicht darin. Vielmehr denke ich, dass die Erde ein Station ist, wo wir eine Zeitlang sind, um Dinge zu verstehen…
    Nur eines weiss ich ganz tief in mir drin. Das Leben oder wenn du willst die Seele ist ewig. Sie geht weiter. Diese Erkenntnis erfüllt mein Erdenleben mit Freude und Sinn. Es ist unfassbar gross, ein Leben zu haben, ein Teil des ganzen Universums zu sein und sich mit ihm verbunden fühlen…Ich freue mich sehr auf alles was noch kommt. Ich spüre es, es kommt. Notfalls halt nochmals auf der Erde…hehe…..Liebe Grüsse Brig

    Gefällt mir

    1. Lieben Dank für Deinen Kommentar. Meine „christliche Erziehung“ würde den Gedanken an Wiedergeburt auch nicht zulassen. Aber das ist es, was meine Entwicklung ausmacht; ich folge meinem Herzen. Und das sagt mir, meine Seele ist uralt. Und da sind wir uns ja einig; die Seele „lebt“ weiter. Und vielleicht spielt es auch keine Rolle, wie oder wo sie weiterlebt, sondern einzig und allein – wie so oft – DASS sie weiter lebt! Auch Dir liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s