17. Juni … Stärke …

„Stärke stammt nicht aus physischem Vermögen. Sie kommt aus einem unbezwingbaren Willen.“ Mahatma Gandhi

Manchmal werde ich gefragt, wie ich das alles schaff; meine zwei Jungs, die Termine für mein behindertes Kind immer wieder, Arbeit, Haushalt, schulische Weiterbildung… Meine Antwort darauf; ich schaff es weil ich es will! Ehrlich gesagt habe ich mich das noch nie gefragt; ist das zu schaffen, wie schaff ich das? Warum auch? Ich hab doch sowieso keine Wahl…

Ich hab mich selbst entschieden, Kinder zu bekommen. Klar hab ich mir kein behindertes Kind „ausgesucht“, aber genauso, wie das nicht möglich ist, kann man solch ein Kind auch nicht „zurückgeben“. Mein Vater hat einmal in einem Brief erwähnt: „Du bist meine Tochter, da gibt es nichts zu verzeihen.“ Aha, so einfach ist das also. Eine Tochter darf alles, ist halt mal so. Ich hatte noch keine Kinder, als ich diesen Brief erhielt. Heute, selbst Mutter, verstehe ich seine Gedanken. Eltern und Kind verbindet eine völlig andere, magische Liebe. Man wird sich nie fragen, ob man sein Kind liebt, mehr noch, ob es Liebe verdient; man wird es lieben. Kinder sind keine Aufgabe, sie sind Lebensinhalt, Sinn, Weg, Liebe, Zukunft…

Haushalt hat wohl jeder zu erledigen, der eine mehr der andere weniger. Ok, ich fühl mich manchmal wie ein kleiner Kreisel; bin ich in einem Zimmer fertig, mach ich im nächsten weiter. Komm ich da wieder vorbei, wo ich angefangen hab, könnte ich dort glatt schon wieder aufräumen… Ein endloser Kreislauf, das ist wie Schneeschaufeln im Schneesturm.

Arbeiten geh ich zum Glück nicht jeden Tag, freu mich aber immer auf meine Kollegen. Ich hab mit Sicherheit nicht den tollsten Job aber ich mach ihn gern und tut mir gut. Es gab eine Zeit, da waren meine Jungs meine einzige „Aufgabe“ und da fehlte es an Abwechslung.

Schule hab ich mir vor einem halben Jahr selber ans Bein gebunden. Ich hab nicht vor, den Rest meines Lebens für Mindestlohn zu arbeiten oder zu hoffen, dass irgendwann mich jemand trotz „absolut unflexibel in Arbeitszeiten“ einstellen wird. Mir ist absolut bewusst, dass unser – oder besonders mein – Glück ordentlich ausgereizt wird. Wunder erwarte ich keine, obwohl wir die auch schon hatten. Also höheren Schulabschluss machen und dann ausbilden. Selbst was dafür tun, anstatt nur auf Wunder zu warten. Und es tut gut, was für mich selbst zu tun in dem Wissen, dass es mich weiter bringen kann, wahrscheinlich auch wird.

Trotz dem Stress, den das alles verursacht; ich will das, mehr als vieles andere. Ich will es und darum schaffe ich es. Mir hat vor Jahren schon der ein oder andere gesagt „Wie lang willst du so weiter machen? Du wirst das nicht ewig durchhalten“. Ich bin heute noch froh, dass ich nicht eure Grenzen habe und ich selbst entscheide, was ich durchhalten kann. Lebt ihr in euren Grenzen, ich kenn meine. Und als freiheitsliebender Mensch habe ich in meinen sehr viel Platz… 😉

IMG_0876 (1)

Advertisements

4 Kommentare zu „17. Juni … Stärke …

      1. Mit gestriges Spiel meinst Du bestimmt die Fußball WM. Da bin ich komplett unbeteiligt. Als Österreicherin bin ich auch noch uninteressiert am Fußball. Aber ich habe in meinem Leben Ähnliches erlebt, ein Kind alleine großgezogen, ein Haus allein gebaut, die Ausbildung zu einem zweiten Beruf berufsbegleitend erworben. Ja und alles das habe ich mit sehr viel Willenskraft erreicht. Mein Liebesleben kam dabei wohl zu kurz. Das ist mein Hintergrund. Alles Gute Dir und Deinen Lieben, Gott segne Dein Bemühen und Euer Leben!

        Gefällt mir

      2. Ah ok, Dein Kommentar bezog sich auf den ganzen Blog!
        Meinen Respekt, da hast Du sehr viel geleistet und ich kenn das; das Liebesleben bleibt da auf der Strecke. Aber hat nicht alles im Leben seinen Preis?
        Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute und weiterhin viel Kraft für Deinen / euren Weg.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s