13. Juni … wer will schon allein sein…

Menschen überraschen einen ja immer wieder. So zum Beispiel ein Freund, mit dem ich letzte Nacht per WhatsApp geschrieben habe. Dieser Mann war für mich der bisher einzige Versuch, trotz meiner Kinder eine Partnerschaft einzugehen. Nach einem halben Jahr hakte ich das als gescheitert ab, aber wir blieben befreundet. Nach mir fand er eine neue Partnerin, mit der er bis heute zusammen ist. Nun haben wir manches mal über sie gesprochen, er erzählt von ihr, macht Bemerkungen über sie. Auch ein Bild von den beiden habe ich gesehen. Aber in keinem seiner Worte steckte Liebe, ich habe bis heute nichts liebenswertes oder positives über diese Frau gehört.

Irgendwann hab ich ihn drauf angesprochen und so erzählte er mir, dass er tatsächlich nicht besonders glücklich mit ihr sei und dass es halt Gewohnheit wurde, mit ihr zusammen zu sein. Damals schon hatte ich ihm gesagt, dass ich das schrecklich finde und dann doch lieber allein sei.

Gestern kamen wir wieder auf dieses Thema. Wieder legte ich ihm nahe, vielleicht doch besser zu lernen, allein zu sein, als noch länger mit einem Menschen zusammen zu bleiben, den man nicht wirklich liebt. Seine überraschende Antwort war „Ich arbeite daran…“

Ehrlich gesagt werde ich nie verstehen, warum Menschen sich irgendeinen Partner suchen, nur um nicht allein zu sein. Leute, mal ehrlich, aber seid ihr euch das nicht wert? Ist es wirklich besser, einfacher, schöner, mit jemandem zusammen zu sein, der zwar eigentlich gar nicht zu einem passt und auch nicht DIE Gefühle in einem auslöst, nur um nicht allein zu sein? Es gab bei mir auch mal solch eine Zeit und ich muss ganz ehrlich sagen, sie hat mich regelrecht entzweit. Die Einsamkeit fraß mich regelrecht auf und wenn ich es gar nicht mehr ertragen mochte, dann spie sie mich als kleinen, äußerst gereizten Giftzwerg wieder aus. Auf der anderen Seite rieb es mich auf, den „falschen“ Mann an meiner Seite zu haben. Inzwischen habe ich mir ausreichend Gedanken gemacht, WIE denn der „richtige“ Mann sein müsste und kam zu der Erkenntnis, dass es ihn so wohl nicht geben wird und ich da einfach zu viele Erwartungen habe. Aber ich suche ja auch nicht einfach nur „den Richtigen“. Auch nicht den, der mich „ganz“ macht. Wenn, dann ist es ein Seelenfreund, der schon durch manches Leben mit mir gegangen ist. Einer, der mich lieben kann, so wie ich bin. Der nicht an meinen Kanten anstösst sondern genau die besonders an mir mag. Einen, der nicht perfekt ist sondern der dieses eine Gefühl mehr in mir so sehr auslöst, dass es mir egal ist, wie viele Ecken und Kanten er hat. Ich habe gelernt, allein zu sein und vielleicht begegne ich meinem anderen Seelenteil irgendwann. Und vielleicht bin ich ihm ja längst begegnet und muss nur noch warten, bis die Zeit für uns gekommen ist… Verschenkt euch nicht an irgendwen. Wenn es Liebe sein soll, müsst ihr der Liebe begegnen, nicht der Einsamkeit entgehen…

IMG_0667

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s