2. Mai Warum tut das dumme Ding nicht weh?

Viel hat der Arzt ja nicht vor zwei Tagen zu meinem Problem gesagt. Was aber sehr gut geklungen hat, war die Aussage:

„Das ist schon mal gut. wenn es weh tut. Dann ist es wahrscheinlich nichts bösartiges, die tun nämlich nicht weh.“

Seit diesem Moment habe ich diesen kleinen, dumpfen Schmerz in meiner linken Brust ja geliebt! Aber wo ist er hin? Kurz nach der ersten Untersuchung ist er einfach abgehauen. Hat mich noch zwei, dreimal gepiekt und seither nichts.

Ich hätte gern diesen Schmerz zurück, der mich mit jedem Pochen ein klein wenig beruhigt hat. Der leise geflüstert hat:

„Ich bin zwar da aber ich tue dir nichts!“

Ich bin froh, dass es Menschen gibt, die jetzt da sind für mich. Meine Familie weiß noch nichts von meinem Problem, nur eine meiner Schwestern. Ich mag es nicht, wenn sich jemand wegen mir Sorgen macht, vor allem meine Mutter. Umso schöner, dass sich die, die es wissen, jeder auf seine Art und Weise um mich kümmern. Ich hoffe, ich danke es ihnen auch. Dieser Sturm in meinem Kopf seit zwei Tagen, der macht es nicht einfach. Geradeaus denken ist zur Zeit irgendwie nicht, auch wenn ich mir Mühe geb. Auch wenn ich meinen Glauben aufrecht halte, meine Hoffnung fest bei der Hand; ich vermisse grad diesen Schmerz. Ich hoffe, er kommt wieder, mit ihm war es leichter…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s